Mehr Frauen in
Führung – Machtspiele
auf dem Prüfstand

Exklusiv: Side by Side-Studie 2020

Tiefenpsychologische Erhebung gibt den Blick auf verborgene Hemmnisse und Hürden von Frauen mit Karrierepotenzial frei

Es ist ein Phänomen: Hochqualifizierte Frauen starten mit großen Ambitionen und Entschlossenheit in Unternehmen, um Jahre später „plötzlich und unerwartet“ ihren Karriereweg oder gar das Unternehmen zu verlassen. Die Recherchen für dieses Buch und zahlreiche Gespräche mit HR-Verantwortlichen in Konzernen haben uns veranlasst, genauer nach den psychologischen Hintergründen zu forschen – das war die Geburtsstunde der Side by Side-Studie.

Im Frühjahr 2020 befragten wir sogenannte „High Flyer“-Frauen in großen mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen verschiedener Branchen zu ihrer Situation und ihrem Werdegang unter Berücksichtigung tiefenpsychologischer Aspekte. Unsere Erkenntnis: Karriereambitionierte Frauen wollen beruflich weiterkommen, verfügen über eine hohe Loyalität und Arbeitsmoral, wollen Gutes für das Unternehmen und die Mitarbeitenden bewirken. Aber: Sie sind innerpsychisch blockiert. Die Managerinnen reagieren unbewusst auf subtile Macht- und Gewaltstrukturen in Deutschlands Unternehmen – mit fatalen Folgen für ihren Karriereweg.

Mehr erfahren? Die Side by Side-Studie bietet Einblicke und Hinweise zu tiefliegenden Barrieren und Emotionen, die eine erfolgreiche Frauenförderung verhindern. Wer die verborgenen Hemmnisse begreift, kann sie entkräften – und den Weg zu heterogenen, leistungsstarken und zukunftsfähigen Strukturen im Unternehmen ebnen.

Das Ende der Tabus – alte Traumata blockieren unsere Zukunft

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

teilen Sie mit uns die Ansicht, dass der Zukunftswandel in Deutschland nur schleppend voranschreitet und das Festhalten an altgewohnten Strukturen und Sichtweisen die Tendenz zeigt, uns wieder in die „guten“, alten Zeiten zurückkatapultieren zu wollen?

Diese Phänomene zeigen sich beispielsweise in Politik und Gesellschaft durch den enormen Zulauf zu rechtspopulistischen Organisationen und in der Wirtschaft mit einem immer noch beschämend geringen Anteil von Frauen auf Top-Führungsebenen.

Was ist los im 21. Jahrhundert, in dem Männer und Frauen über hervorragende Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen, in dem wir weitreichende Chancen und Möglichkeiten haben und diese dennoch nicht ausreichend nutzen? Welche Phänomene blockieren den Zukunftswandel in Deutschland für echtes partnerschaftliches und gleichberechtigtes Arbeiten der Geschlechter in den Unternehmen –: Side by Side

Zahlreiche Gespräche mit Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft haben uns gezeigt, dass es ein großes Interesse an psychologisch ausgerichteten Recherchen und Untersuchungen zu diesen Zukunftsfragen gibt.

Wir von ML & Partner* möchten Ihnen gerne die Ergebnisse unserer Analysen vorstellen, die ein ganz anderes Bild als das „offizielle“, politisch korrekte, präsentieren.

Dazu haben wir einen Kurzfilm mit dem Titel „Das Ende der Tabus“ produziert, in dem wir unsere Sichtweise auf den Punkt bringen, grundlegende Wirkmechanismen erklären und ein Lösungsszenario skizzieren.

Es sei schon mal vorab gesagt: Der Film ist starker Tobak. Wir sehen ihn als eine Art Brennglas und kraftvollen Anfang, um dieses sehr komplexe und hintergründige Thema in einem von uns sorgfältig ausgewählten Führungskreis ins Gespräch zu bringen. Doch wir planen noch viel mehr.

Mittels der Durchführung von psychologischen Tiefeninterviews in Unternehmen wollen wir unternehmensspezifische Mechanismen, die blockierend wirken, identifizieren und entsprechende Handlungsmöglichkeiten empfehlen.

Dazu gibt es bereits interessierte Anfragen für eine entsprechende Mitarbeit.

Darüber hinaus werden wir einen außergewöhnlichen, „intimen“ Salon ins Leben rufen, in dem wir mit ausgewählten Entscheidungsträgerinnen über verdeckt wirkende Mechanismen im eigenen Arbeitsumfeld sprechen und Bewältigungsstrategien entwickeln. Mit diesem exklusiven Angebot können sich Führungsfrauen für ihr persönliches Fortkommen stärken. „Wahrnehmen, Aufdecken, Wandeln und Handeln“ wird das Credo unseres Salons sein.

Wenn Sie unser Film und unsere Themen inspirieren, dann lassen Sie uns darüber ins Gespräch kommen.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

© 2020 Martina Lackner - Made by FOMACO